Orangenhaut heißt Celulitis

Erstellt von Silvia am 22. Oktober 2002 um 23:31 Uhr

nicht ganz richtig!

Die lateinische Endung "itis" bedeutet Entzündung.
Die häßlichen Dellen auf dem Bindegewebe haben mit einer Entzündung nichts zu tun. Sie sind keine Krankheit.
Lediglich Fett wird eingelagert und beult die Haut durch das Raster des Bindegewebes aus.

Richtig heißt es:
Cellulite



Bookmark

Seite bei Mister Wong bookmarken Seite bei Linkarena bookmarken Seite bei Delicious bookmarken Seite bei Yahoo bookmarken Seite bei Google bookmarken

Bewerten

12345
5.00 (2 Stimmen)

Weitere Ammenmärchen aus "Medizin & Gesundheit"

Kommentare zu diesem Ammenmärchen (Kommentar schreiben)

  1. stonerock hat am 23. Oktober 2002 um 20:07 Uhr geschrieben:
    Ja
    Wie auch immer, es ist sieht einfach ekelhaft aus...

  2. lister hat am 13. November 2002 um 20:39 Uhr geschrieben:
    an stonerock
    aber leben muß man trotzdem damit

  3. Enzo hat am 29. November 2002 um 00:38 Uhr geschrieben:
    ...an lister...
    ...man(n) Gott sei Dank nicht! ;)

  4. Tina hat am 15. Februar 2003 um 08:54 Uhr geschrieben:
    Genau!!!
    Ich hasse es, wenn in der Werbung genau dieser Fehler gemacht wird: CELLULITIS!!! Mir stellen sich als Arzttochter die Haare zu Berge, wenn das Fernsehen den Leuten auch noch diesen Mist eintrichtert. Totalverdummung mit Absicht??

  5. Tina hat am 15. Februar 2003 um 08:55 Uhr geschrieben:
    Stimmt nicht!!!
    Es gibt auch Männer, die Cellulite entwicklen wenn sie zuviel zulegen.

    Dann gibts genauso Dellen am Hintern! Ätsch!

  6. Luzie hat am 08. Juni 2003 um 16:27 Uhr geschrieben:
    endlich
    hats mal jemand richtig erkannt! das nervt mich schon seit meiner ausbildung als krankenschwester. wenn die leute nicht mit fachwoertern umgehen koennen, dann sollen sie doch lieber die deutsche fassung benutzen!

Dein Kommentar

Bitte nur Ziffern eingeben!