Frankenstein

Erstellt von Phil am 22. Oktober 2002 um 21:03 Uhr

Frankenstein ist kein Monster, sondern ein junger, attraktiver Mathematik-Student. Frankenstein hingegen hat das Monster erschaffen.

Quelle: http://www.rblnagold.de


Bookmark

Seite bei Mister Wong bookmarken Seite bei Linkarena bookmarken Seite bei Delicious bookmarken Seite bei Yahoo bookmarken Seite bei Google bookmarken

Bewerten

12345
5.00 (3 Stimmen)

Weitere Ammenmärchen aus "Medizin & Gesundheit"

Kommentare zu diesem Ammenmärchen (Kommentar schreiben)

  1. choko hat am 28. Oktober 2002 um 22:15 Uhr geschrieben:
    franky
    dachte er war medizin-student... also frankenstein, nicht sein monster

  2. Torsten K. hat am 06. Februar 2003 um 23:11 Uhr geschrieben:
    Frankenstein studierte...
    ...ganz allgemein "die Naturwissenschaften" (lt. Mary W. Shelley, Autorin des Romans). Im Buch heißt es vom Helden: "Von diesem Tag an [eine ihn beeindruckende Vorlesung und Bekanntschaft mit dem Professor] wurde die Naturwissenschaft und besonders die Chemie, im umfassendsten Sinn des Begriffs, fast meine ausschließliche Beschäftigung."

  3. Ralfi hat am 25. August 2003 um 12:19 Uhr geschrieben:
    Das Monster lebte wirklich
    nach langläufigen Recherchen habe ich folgendes ermittelt:
    in der Nähe von Darmstadt lebte im 17. Jahrhundert in einer verfallenden Burg (Frankenstein) ein Alchimist mit Namen von Dippels. Er experimenierte u.a. auch mit Leichen. Das "Monster" war sein Diener, der ihn bei seinen Experimenten unterstützte. Der ansässigen Bevölkerung war das alles nicht geheuer, obgleich v. Dippels Protektion durch den Grafen von Darmstadt Katzenellebogen genoss. Man glaubte sich im Umfeld der Burg seines Lebens nicht mehr sicher, womit die Geschichte Ihren Lauf ging.... Shelley hat die Geschichte hier in Darmstadt-Eberstadt geschrieben.

  4. Milben beim Hund hat am 14. März 2012 um 13:43 Uhr geschrieben:
    Welches zwischen Milben beim Kl

Dein Kommentar

Bitte nur Ziffern eingeben!