Kamele speichern in den Höckern Wasser

Erstellt von Arie am 25. Juli 2001 um 23:31 Uhr

Kamele speichern in den Höckern kein Wasser, sondern Fett. Daß Kamele relativ lange ohne Wasser leben können, liegt vor allem daran, daß Kamele relativ wenig schwitzen.

Quelle: http://www.inf-gr.htw-zittau.de/~sepiroth/divers/irrtum.htm


Bookmark

Seite bei Mister Wong bookmarken Seite bei Linkarena bookmarken Seite bei Delicious bookmarken Seite bei Yahoo bookmarken Seite bei Google bookmarken

Bewerten

12345
2.00 (15 Stimmen)

Weitere Ammenmärchen aus "Tierwelt"

Kommentare zu diesem Ammenmärchen (Kommentar schreiben)

  1. XXXX hat am 06. Februar 2003 um 21:09 Uhr geschrieben:
    ^hmm
    und dann liegt es auch noch daran, dass insbesondere fettgewebe sehr gut zur wasserspeicherung geeignet ist. 8ein effekt auf den auch die viele superdiäten setzen - ein paar kilo wasser abnehmen geht sehr schnell)

    deswegen sind kamele auch nicht nur dazu in der lage, sehr lange ohne wasser auszukommen, sondern auch sehr viel wasser aufzunehmen.
    (oder soll das kamel die nächsten 7tage mit 100 liter geplätscher im bauch durch die gegend rennen?)

  2. Flurpsi hat am 11. Februar 2003 um 14:33 Uhr geschrieben:
    Und trotzdem gewinnen Kamele Wasser aus den Fetthöckern.
    Große Wasserspeicher mit sich herumzutragen ist für Tiere relativ unpraktisch, weil das nicht nur herumgluckert und -schwabbelt, sondern auch osmotische Schwierigkeiten mit sich bringt.
    Kamele gewinnen aus den Kohlenwasserstoffen ihrer Fetthöcker auf einen Schlag Energie _und_ Wasser: Indem sie sie auf langen Wüstenwanderungen biochemisch verbrennen, fällt als Produkt auch Wasser an. Für die Kamele ein angenehmer Nebeneffekt.



  3. jojo hat am 24. Juni 2003 um 15:29 Uhr geschrieben:
    schwitzen?
    Hat jemals ein Tier mit Fell geschwitzt?

Dein Kommentar

Bitte nur Ziffern eingeben!