Wenn man eine Zigarette an einer Kerze anzündet, ist das besonders schädlich (und ein Seemann stirbt)

Erstellt von Arie am 22. März 2002 um 11:56 Uhr

Lassen wir die Sache mit den Seeleuten einmal außen vor. Was die Schädlichkeit der Kerzenflamme angeht, so kann bedenkenlos Entwarnung gegeben werden. 1994 hat eine Gruppe von Forschern den Schadstoffgehalt von Kerzen untersucht. Ergebnis: Die Emissionen der Flamme liegen "um ein Vielfaches unterhalb des Wertes, den eine brennende Zigarette verursacht".


Das gilt zwar zunächst nur für die passiv eingeatmeten Verbrennungsprodukte, ist aber nach Auskunft von Professor Otto Hutzinger von der Universität Bayreuth, einem der Autoren der Studie, auch auf das Anzünden an der Kerzenflamme übertragbar.


Das Schlimmste, was der Raucher von der Kerze zu befürchten hat, ist eine geschmackliche Beeinträchtigung, etwa durch unvollständig verbrannte Wachspartikel. Der Krebs kommt vom Tabak, nicht vom Paraffin.

Quelle: http://www.zeit.de/stimmts


Bookmark

Seite bei Mister Wong bookmarken Seite bei Linkarena bookmarken Seite bei Delicious bookmarken Seite bei Yahoo bookmarken Seite bei Google bookmarken

Bewerten

12345
4.00 (5 Stimmen)

Weitere Ammenmärchen aus "Medizin & Gesundheit"

Kommentare zu diesem Ammenmärchen (Kommentar schreiben)

  1. Alexa hat am 01. Dezember 2002 um 22:51 Uhr geschrieben:
    auch der Seemann
    Gut zu wissen, mein Papa ist ein Kapitän und ich will nicht sein Leben gefährden ;-)

  2. Sarah hat am 17. Juni 2003 um 14:54 Uhr geschrieben:
    zum Klopfen
    Ist ja witzig, ich kenne das Klopfen nur in dem Zusammenhang, dass man auf Holz klopfen muss, wenn man etwas in der Art von "Das ist mir schon lange nicht mehr passiert!" sagt. Klopft man nicht, dann passiert nämlich genau das. Weiß vielleicht jemand, woher dieser Brauch kommt?
    Schönen Gruß,
    Sarah

  3. rage hat am 27. Juni 2003 um 13:43 Uhr geschrieben:
    stimmt nicht markus
    da die seemänner nicht nur im winter sondern auch bei flaute streichölzer
    geschnitzt haben,zündetencht sich die leute an land immer dan iene zigarette an einer kerze an wenn die seeläute auf dem meer gestorben sind.(da ja keine streichölzer da waren) somit stirbt nicht ein seemann wenn man sich eine ziegarette an einer kerze anzündet sondern es ist bereits ein seemann auf see ums leben gekommen.

  4. Che Guevara hat am 05. Juli 2003 um 23:03 Uhr geschrieben:
    Nochmal den Seemann
    Ist doch scheiss egal ob ein Mensch mehr oder weniger!? Ausserdem werden Streichhölzer heute von Maschinen gemacht!

    ES GIBT FEUERZEUGE!!!!!

  5. der anonyme stecher hat am 06. Mai 2004 um 21:35 Uhr geschrieben:
    ich hab da sonne vermutung
    ALLE MATROSEN SIND SCHWUL. VOR ALLEM DIE FRANZOSEN MIT DIESN ROTEN HOMOBOMMELN AUF DER MUETZE!

  6. Tom hat am 19. Juni 2004 um 01:28 Uhr geschrieben:
    zum Thema Seeman
    Früher als es noch Leuchtturmwächter, gab haben diese sich immer die Zigarette an der Leuchtflamme angemacht, die vorher natürlich klein gedreht werden mußte. Für diesen Moment konnten die Seeleute sich nicht orientieren um durchs Riff zu kommen.

  7. goethes erbe hat am 20. Juli 2005 um 13:01 Uhr geschrieben:
    ...
    dachte immer, da stirbt ein kind, wenn ma sich die tschik an einer kerze anzündet....


Dein Kommentar

Bitte nur Ziffern eingeben!