Der Jahrtausendwechsel war zwischen den Jahren 1999 und 2000

Erstellt von Schrotty am 27. November 2002 um 18:11 Uhr

Wir haben das millenium ein jahr zu früh gefeiert da man ja angefangen hat von 0 zu zählen deshalb wäre die jahrtausendwende im jahr 2000 auf 2001 eins gewesen


Bookmark

Seite bei Mister Wong bookmarken Seite bei Linkarena bookmarken Seite bei Delicious bookmarken Seite bei Yahoo bookmarken Seite bei Google bookmarken

Bewerten

12345
1.00 (8 Stimmen)

Weitere Ammenmärchen aus "Computer & Internet"

Kommentare zu diesem Ammenmärchen (Kommentar schreiben)

  1. Hermann hat am 28. November 2002 um 15:34 Uhr geschrieben:
    Kleine Korrektur
    Wir haben das Millenium deshalb zu früh gefeiert, weil man eben nicht bei 0 begonnen hat, sondern bei 1. Deshalb ist das Jahr 2000 auch das 2000ste Jahr und mit 2001 beginnt dann demzufolge das neue Jahrtausend.

  2. holger hat am 28. November 2002 um 18:18 Uhr geschrieben:
    tausend Jahre Zeit
    Schön, daß diese Tatsache, die bereits 1999 heftig diskutiert und oftmals korrekt klargestellt wurde inzwischen auch am letzten(?) Hinterhof angekommen ist!

  3. Thomas hat am 22. Januar 2003 um 16:44 Uhr geschrieben:
    Anmerkung ;-)
    Also, ich habe einen Freund der Mathe und Geschichte studiert hat, der könnte das exakter begründen als ich. Fest steht jedoch, daß die Zeitaufzeichnungen Lücken aufweisen, so sollen ungefähr 300 Jahre hinzugepfuscht worden sein. Setzt man aber voraus - und das ist ja der Ausgangspunkt der Hypothese - , daß die Zeitrechnung zu Jesus' Geburt beginnt, was ja übrigens bekanntlich am 24.12. sein soll... ...Also, setzen wir voraus, mit Jesus Geburt beginnt die Zeitrechnung am 1.1.0000 (wir sprechen vom Jahre 1999, bzw. 2000 nach Jesus Geburt...), dann ist mit Ablauf des 31.12.0000 genau 1 Jahr voll. Und das neue Jahr beginnt, also das Zweite. Mit Ablauf des 31.12.1999 waren genau 2000 Jahre abgelaufen (mathematisch betrachtet unter Annahme falscher Tatsachen...) und das neue Jahrtausend würde mit dem 1.1.2000 beginnen. Allerdings ist das alles nur spekulativ, da die Zeitrechnung im Allgemeinen doch recht zweifelhaft ist. Deshalb noch eine andere These: Das Jahr 1845 war im 19. Jahrhundert, wodurch bedingt der Beginn des Jahres 2000 zwangsläufig im 21. Jahrhundert und daraus folgernd auch im 3. Jahrtausend liegen muß, weil es mit "0,0000" beginnt... Grundsätzlich ist Zeit jedoch relativ und unsere Zeitrechnung willkürlich festgelegt, wodurch eigentlich sämtliche Erklärungen anfechtbar sind ;-)

  4. XXXX hat am 03. Februar 2003 um 12:54 Uhr geschrieben:
    wrum so kompliziert, wenns noch komplizierter geht?
    man sollte auch nicht vergessen, dass es in der zwischenzeit mehrere kalender(korrekturen) gegeben hat, so dass das jahr eh anfängt, wann es will.

    und dann ist da ja auch noch das jahr NULL.
    das jahr nach jesugeburt ist das jahr eins, und beginnt mit eben dieser geburt.
    das jahr davor ist das jahr vor jesu geburt, und heißt entsprechend 1. v.chr.
    irgendwo dazwischen liegen die 365(366?) tage des jahres null....
    (arme maria, hat lange leiden müssen)

  5. Stephan hat am 07. Februar 2003 um 15:54 Uhr geschrieben:
    Jahr 0 gab s nicht
    0 war ein Zeitpunkt, aber kein Jahr. C++ Programmierer fangen vielleicht bei 0 an zu zählen, aber normale Menschen fangen bei 1 an. Deshalb war das erste Jahr eben das Jahr 1. Alles klar?!
    Damit war der Jahrtausendwechsel von 2000 auf 2001.

  6. Spacer@t hat am 12. Februar 2003 um 04:01 Uhr geschrieben:
    Meiner Meinung nach...
    hat das neue Jahrtausend auch erst 2001 angefangen. Ich fange auch die 2. Kiste Bier erst an, wenn ich die 1. Flasche der 2. Kiste öffne. ;)

  7. Olivaar hat am 20. April 2003 um 17:30 Uhr geschrieben:
    Römische Jahre und null
    Tja, viel einfacher. Die Römer kannten gar keine Null. Oder habt ihr euch schon gefragt, warum die damals ihre Jahreszahlen so aufgeschrieben haben, dass man rechnen musste?

    Nachträglich ein fröhliches Jahr MM

  8. Stänkerer hat am 13. Mai 2003 um 02:40 Uhr geschrieben:
    Selbstverständlich beginnt das neue Jahrtausend im Jahr 2000
    Selbstverständlich beginnt das neue Jahrtausend im Jahr 2000

    Ein neues Jahrzehnt oder Jahrhundert beginnt ja auch bei der vollen Zehnerzahl.

    Welcher Depp beginnt den auch mit bei einer Zählung mit Null?
    Und so ist das erste Jahrtausend eben ein Sonderfall und hat ein Jahr weniger. Ist doch ganz einfach, oder?

  9. DERMEISTERHIMSELF hat am 13. Mai 2003 um 12:33 Uhr geschrieben:
    ACHTUNG FEHLER!
    unserer Zeitrechnung nach hat das 1. Jahrtausend am 1.1. 0 begonnen, demnach hat das 2. Jahrtausend am 1.1 2000 begonnen (also 1999 auf 2000)

    hahaa

  10. stänkerer hat am 09. Juni 2003 um 13:59 Uhr geschrieben:
    unser leben beginnt mit der geburt
    unser leben begint mit der geburt
    und dann leben wir ein jahr lang mit dem alter 0,
    erst dann sind wir ein jahr alt
    also ist unsere zeitrechnung ende 1999: 2000 jahre alt!
    somit jahrtausendwende: 1999 auf 2000

    übrigens; ich weiß von der umstellung auf den gregorianischen kalender darüber braucht kein klugscheisser lamentieren!

  11. Kidnap hat am 29. Juni 2003 um 15:16 Uhr geschrieben:
    Jahrtausendwechsel 1999/2000 ... wir alle waren doch dabei ;o)
    Allein die Logik beweist doch schon den Zeitpunkt 0 in der Geschichte. Ich gehe ja nicht vom Jahr 1 vor Chr. automatisch auf das Jahr 1 n. Chr.
    Selbst wenn die Menschen damals mit 1 angefangen haben zu zählen, ist das Jahr davor immernoch das Jahr Null. Wenn wir nur danach gehen, dass die gezählten Jahre echte Jahre sind, könnten wir die Jahre vor 1 nicht beziffern. Wir tun es aber, also dürfen wir auch nicht die 0 vergessen.
    Somit hatten wir den Jahrtausendwechsel von 1999 auf 2000!
    Richtig ist auch, dass man beim ersten Kasten Bier anfängt, klar.
    Aber wieviele Kästen hast Du geschafft, wenn Du erst eine Flasche getrunken hast ;o).

  12. mondspeer hat am 25. Juli 2003 um 08:42 Uhr geschrieben:
    ... Geschichte mit einbeziehen, und Psychologie des Menschen
    Hi an alle, die mitdenken,


    Niemand hat bei 1 angefangen, die Jahre zu zählen. Die Römer bestimmt nicht, die hatten beim Jahr eins überhaupt nicht gewußt, wer da geboren worden ist. ... übrigens im Sommer, denn der 24.12. ist nur eine Idee der katholischen Kirche, die dadurch das alte heidnische Lichterfest ablösen und christianisieren wollte. (Daher auch der Weihnachtsbaum.)


    Als, die Römer haben weiter mit ihrer Rechnung gezählt. Die Juden haben bestimmt auch nicht anders gezählt, denn Herodes hatte ja gehofft, mit all den anderen neugeborenen Jungs auch den kommenden "König der Juden" umgebracht zu haben.


    Die Christen gab es damals noch nicht. Erst später, als Jesus erwachsen war.


    Die Zeitrechnung wurde erst viel später von den christlichen Kirchen verändert ... rückwirkend und ungenau, denn Geburtsregister gab es noch nicht. Die Theologen und Astronomen (wegen des Sterns von Bethlehem) gehen davon aus, dass Jesus etwa 4 Jahre vor Christus geboren ist. *grins*


    Mathematisch gesehen ist natürlich der 01.01.2002 der erste Tag des neuen Jahrtausend, ausser bei Programmieren, die fangen manchmal wirklich bei Null an, ihre Äpfel zu zählen.


    Aber es hat noch niemand beweisen können, dass die Menschheit logisch wäre. In der Psychologie der meisten Menschen ist es halt beeindruckend, wenn Sie auf dem Strafzettel vom Neujahrsmorgen beim Datum eine 2 an erster Stelle sehen. Also _fühlen_ sie, dass jetzt ein neues Zeitalter angebrochen sein muss.


    Das ist nichts mathematisches, sondern etwas emotionales.


    Silasanya,
    Mondspeer

  13. Gabriel hat am 29. Oktober 2003 um 02:57 Uhr geschrieben:
    Zusammenfassung
    Wenn man die bisherigen Kommentare zusammenfasst, dann ist es wohl das beste, wenn wir +/-300 Jahre um 2000 jedes Silvester Millenium feiern. Da kann man sich weinigstens sicher sein es nicht verpasst zu haben. Wie alt müsste ich da mal jetzt noch werden?

  14. cany hat am 11. November 2003 um 23:23 Uhr geschrieben:
    genauuuuuu!!!!!
    stimmt!man wird ja nicht mit einem jahr geboren!wenn ich ein jahr alt bin hab ich also schon ein ganzes gelebt!!!!also wird die erde ende 2000,2000 jahre alt!!!!!!

  15. Wilcox hat am 12. Januar 2004 um 12:40 Uhr geschrieben:
    Einspruch Cany !!!
    Hallo Cany,


    na, nun bring mal nicht alles durcheinander (nach dem wievielten Bier??).


    Ende 2000 hat unsere Erde (wie jeder Geburtstagsfeiernde) nach unserem Kalender 2000 Jahre mehr (!) auf dem Buckel.

    Ihr tatsächliches Alter (!) hat aber noch ein paar Nullen mehr und wie jede Dame verschweigt sie ihr wahres Alter.

  16. Hanniball hat am 16. Januar 2004 um 11:49 Uhr geschrieben:
    ... zuguterletzt !?
    Im Prinzip ist das nicht unbedingt falsch, was bisher diskutiert oder als Beispiel angeführt wurde.Aber es besteht ein grundsätzlicher Unterschied zwischen Rechnen und Zählen, oder dem allgemeinen Sprachgebrauch und der mathematischen Sichtweise.
    Mathematiker, Computer- und Softwaretechniker fangen auch mit der Null an zu rechnen aber nicht zu zählen! Null steht für nichts oder unbesetzt. Man kann die erste Sekunde oder Minute des Jahres natürlich mathematisch als 0,00001 etc. aufdröseln und darstellen, aber sobald etwas (in diesem Fall das Jahr) angefangen hat, ist es das 1. Element in einer Reihe von allen nachfolgenden Elementen. Man kann es auch als Element Null bezeichnen, aber gezählt ist es das erste!


    Wir zählen nun mal im allgemeinen Sprachgebrauch nach unserem Finger-(Dezimal)-System. Und alles was zählbar ist, zählen wir mit der Eins beginnend.
    Wie der erste Kasten Bier, die erste Liebe, der erste Kuss. Oder hat jemand einen Finger Null? Den soll er mir mal zeigen!
    Daher zu Stänkerer: Wenn jemand deine Mutter fragt, wann du zum ersten (!) Mal in die Windel geschissen hast, sagt sie mit Sicherheit, in deinem ersten Lebensjahr und nicht in deinem nullten!
    Es gibt keine 0. Sitzreihe im Flugzeug, keinen 0. Tag an der neuen Arbeitsstelle, keine 0. Liebe, auch wenn sie mehrere Jahre gedauert hat (sag deiner ersten Liebe mal, er/sie wäre die Liebe Null, bin gespannt auf die Antwort!)
    Im Fahrstuhl gibt es kein 0. Stockwerk anzuwählen (nur im Deutschen daher Erdgeschoss genannt, alle anderen Länder beginnen mit dem 1. Stock), es gibt kein Zimmer 0 im Hotel (Ausnahme 00, aber das ist das Klo!), usw.

    Nach dem Alter gefragt, gibt man natürlich nur die vollen Jahre an (ich bin 18, 29, 36, etc.) , aber das ist nur die sprachliche Ungenauigkeit, exakt wäre z.B. ich bin 29 Jahre und 115 Tage (und Minuten und Sekunden) alt, aber tatsächlich ist man schon im 19., 30. oder 37. Lebensjahr. Das ist ja auch ok so. So spricht eben kein Mensch, vielleicht nur ein Pedant oder aus Jux im Film (à la: Wann haben wir uns das letzte Mal gesehen? Vor 8 Jahren, 5 Monaten und 7 Tagen ... Hat der oder die ein Superhirn ??)


    Ergo, war auch das Jahr Null (das prosaisch natürlich so genannt werden darf (dichterische Freiheit)) das erste Jahr nach unserem Kalender und unserer Zählweise.


    Kein Wunder dass die Menschheit tausende von Jahren gebraucht hat um die Null zu erfinden, wenn das bis heute noch nicht jeder begriffen hat.


    Also, alles klar wann der Jahrtausendwechsel war?
    Wenn’s immer noch nicht jeder kapiert hat, gebe ich’s auf!
    Oder feiert doch das nächste Jahrtausend wann ihr wollt.


  17. Wilcox hat am 16. Januar 2004 um 14:45 Uhr geschrieben:
    Nocheinmal - auch wenn's weh tut!
    Ich müsste auch noch mal was ergänzen, weil bei einigen noch Denkfehler oder direkte Widersprüche in ihren Ausführungen sind.
    Um alle vollendst zu verwirren, versuch ich es mal mit einer logischen Beweis- führung am Beispiel der Lebensjahre.


    Klar fängt unser Leben mit der Geburt an. Richtig!
    Setzen wir also mal einen wirklich intelligenten Menschen voraus --- also keiner von uns.

    Nehmen wir mal beispielsweise wirklich den Jesus, intelligent, allwissend, der Sprache und der Schrift mächtig vom ersten (!) Tag seiner Geburt an.
    Machen wir es nicht zu kompliziert, also Jesus wird am 1. Januar geboren. Jahreszahl ist vorerst egal. Er weiss, dass der Kalender nach ihm gestellt wird, wir noch nicht.
    Am 1. Juli kommt jemand zu Besuch und fragt Jesus: "Wie alt bist du denn?"
    Jesus antwortet mit: "Null Jahre" oder mit: "Ein halbes Jahr" oder mit: "181 Tage und der Rest von heute" (es war kein Schaltjahr, dies wurde erst Jahrhunderte später festgelegt, Jesus hat's aber schon gewusst). Das ist alles richtig! Bis zum Ablauf des 31.12. ist Jesus null (volle) Jahre alt. Richtig! Aber mit dem 12. Gongschlag um Mitternacht am 31.12. hat er Geburtstag gefeiert (welchen eigentlich? Den zweiten? Der erste Geburtstag ist eigentlich am Tag der Geburt!)


    Aber machen wir es nicht zu kompliziert.
    Er feiert die Vollendung seines 1. Lebensjahres. Im neuen Jahr kommt wieder dieser Jemand zu Besuch, diesmal, egal, etwa am 1. März. Und wieder fragt er (aus Höflichkeit, oder weil er vergesslich ist oder nicht rechnen kann) den Jesus: "Wie alt bist du denn?" Jesus antwortet: "Ein Jahr (und zwei Monate)." Richtig!

    Also vom 1.1. bis einschl. 31.12. war Jesus' 1. Lebensjahr, also sein persönliches Jahr 1. Jetzt ist er im 2. Jahr, im Jahr zwei.
    Da er vom ersten Tag seiner Geburt an Tagebuch geführt hat (ist leider verschollen) hat er auch korrekterweise die Tage richtig datiert mit 1.1.1 bis 31.12.1 – Er hat's schon gewusst. - Na jetzt wissen's wir auch!
    Und so sind die Jahre ins Land gegangen, tausende von Jahren. Und mit Ablauf des 31.12.2000 hat er die Vollendung des 2. Jahrtausends gefeiert und am 1.1.2001 den Beginn seines neuen Lebensjahres, des 21. Jahrhunderts und des 3. Jahrtausends.


    Ist jetzt alles klar? -- Nein?
    Na dann können wir nur noch auf einen neuen Erlöser und einen neuen Kalender hoffen.

  18. Flutschfinger hat am 16. Januar 2004 um 15:26 Uhr geschrieben:
    Nur für Kinder.
    Ich dachte auch immer man fängt bei eins an zu zählen.
    Alle Abzählreime die ich kenne fangen so an.


    Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben – eine alte Frau kocht Rüben.


    Eins, zwei, drei, vier, fünf und sechs – wenn du bös bist kommt die Hex.

    Und, und, und...


    Mensch, Schrotty, wenn du bei Null anfängst, dann gehörst du ja auch zu den leicht behinderten oder körperlich Beeinträchtigten. Du hast nur neun Finger!

    Da fällt mir das alte neckische Spielchen meiner Mutter ein, die mich fragt, wieviele Finger sie hat. Ich sage zehn, sie sagt nein, elf und fängt an sie aufzuzählen, beginnend mit dem kleinen Finger der linken Hand, 10, 9, 8, 7, sechs und fünf der rechten Hand, sind elf. Aha!
    So kann man kleine Kinder täuschen.


  19. Lux hat am 10. Februar 2004 um 15:55 Uhr geschrieben:
    Jahrtausendwechsel definitiv 2000/2001
    Der Jahrtausendwechsel erfolgte definitiv in der Nacht vom 31.12.2000 auf den 1.1.2001.

    Begründung:
    Das Jahr 2000 ist das letzte Jahr des 2. Jahrtausend. (1.1.1001-31.12.2000 sind genau 1000 Jahre)

    So einfach ist das.

    Und wenn wir noch genauer sein wollen:

    Da Jesus garantiert nicht am 1.1.1 geboren wurde sondern ca. 4 bis 7 Jahre danach, ist unsere Zeitrechnung ja eh falsch.
    Aber das ist ein anderes Thema...


  20. Dedo hat am 13. Mai 2004 um 08:01 Uhr geschrieben:
    Die Römer kannten nichts, was unserer 0 entsprach!
    Daher hat unsere Zeitrechnung mit 1 angefangen.

    Manche Dinge liegen direkt vor der Nase, man muss sich nur bücken...

  21. E.Zuegge hat am 07. Juli 2004 um 12:31 Uhr geschrieben:
    Wenn die Korrektur der Fehler ist ....
    Es scheint nicht ganz einfach zu sein, offensichtliches zu sehen. Stattdessen nacht man sich Gedanken über Möglichkeiten.
    Wie jedes Leben beginnt auch ein Jahrtausend mit Null.
    Soweit O.K.
    Mit 9 wäre es also 9, mit 1999 also 1999 geworden.
    Und wann beginnt es sein 2000-stes Lebensjahr ?
    Richtig ! Am 1.1.2000 ! Das ist ausserdem noch das erste Jahr des neuen Milleniums.
    Wo also ist das Problem und warum zum Geier steht das hier unter Ammenmärchen, Herr WebMaster?
    Ich dachte, diese Site sollte diesem Quatsch entgegenwirken.

    MfG E.Zuegge

  22. Hanjo hat am 15. Oktober 2004 um 16:12 Uhr geschrieben:
    DbddhkPukkU
    Manche lernen´s ... äähh ... kapieren es nie ...

  23. wolli hat am 16. Oktober 2004 um 15:14 Uhr geschrieben:
    oh mann immer noch diskussionen?
    also so ganz klar scheint das immer noch nicht zu sein.
    es geht um den WECHSEL in das NEUE jahrtausend.
    also man begann bei null und lebte ein jahr lang dahin bis das jahr eins vorbei war. das allerserste jahr war also das jahr 1 aber vorbei war es erst nach ablauf desselben,
    ebenso wie bei einem kind, das geboren wurde, das ist ja auch erst nach ablauf eines jahres- ein jahr alt. das ist sehr wichtig festzustellen, weil hier diskutiert wird ob man bei null oder eins begann. man begann ganz klar bei eins, denn es war das erste jahr, es gibt kein nulltst jahr, nirgends auch bei einem geburtstag gibt es das ja nicht.
    alles was neu ist erlebt sein erstes lebensjahr.
    somit war das jahrtausend im jahre 2000, aber erst am ende des jahres, am 31.12. vollendet und somit kann das neue jahrtausend erst am 01.01.2001 beginnen.
    am 31.12.2001 war dann das erste jahr des neuen jahrtausends vorbei :-)
    von 1999 auf 2000 feierte man bestenfalls den wechsel einer jahreszahl aber sicher nicht einen jahrtausendwechsel

  24. wasp hat am 09. Januar 2005 um 13:17 Uhr geschrieben:
    Stopp wolli!
    Man wird geboren und ist 0 jahre alt, wenn man dann seinen 1. Geburtstag feiert, ist man 1 Jahr alt und beginnt sein 2tes......

    Nach unserer Zeitrechnung, egal wann Jesus nun wirklich geboren ist, waren also mit dem Ende 1999 1999Jahre nach Christus vergangen! Also began da das 2000ste Jahr und mit der 2000 beginnt der nächste Tausender Block.
    Also: der Jahrtausendwechsel war 1999/2000

  25. Holger hat am 13. Februar 2005 um 05:26 Uhr geschrieben:
    nein, wasp!
    Machs doch mal ganz einfach, wasp: Wie alt Jesus an seinem 1. oder meinetwegen 2000. Geburtstag war, ist unerheblich. Die Frage ist viel einfacher zu lösen. Zähl einfach mal bis 10. Damit bist Du fertig, wenn Du bei der Zahl 10 angelangt bist. Die zweiten zehn gehen von 11 bis 20. Ebenso beginnen die ersten hundert mit 1 und enden mit 100 und die zweiten hundert beginnen mit 101. -- Und so beginnt das dritte Jahrtausend mit dem Jahr 2001

  26. Lanrue hat am 23. März 2005 um 00:46 Uhr geschrieben:
    falsche erklärung!
    man hat genau richtig gezählt:
    das jahr 2000 war das 2000. nach christi!
    1 jahr nach der geburt christi begann das 2. jahr sozusagen!
    am 1.1.2000 waren genau 2000 jahre vergangen also ist daran nichts falsch

  27. Kidnap hat am 08. Mai 2005 um 20:10 Uhr geschrieben:
    Mathematik oder Geschichte?
    Wow! Das Thema gibt's immernoch. Es scheint 2 Seiten zu geben und sie kämpfen hartnäckig.

    Also:

    Richtig ist: Die Römer begannen mit dem Jahr 1 zu zählen (1 n. Chr.)

    Falsch ist: Das Jahr 0 oder 1 hat irgendwas mit der Geburt Christi zu tun. Es gibt verschiedene Thesen, wonach Christus im Jahr 4, 6, 8 oder gar 13 VOR Chr. geboren ist, aber keinesfalls 0 oder 1.
    Man nimmt es nur fiktiv, weil er ungefähr in dem Zeitalter gelebt hat.

    So, wenn ich sage 1 NACH Chr. setze ich das Bestehen des Jahres 0 doch automatisch voraus, oder?

    Sie haben mit 1 angefangen, aber wenn es das Jahr 1 v. Chr. oder 8765 v.Chr. gibt, dann muss es auch einen Nullpunkt geben. Das ist doch logisch.

    Man hat zwar Null nie gerechnet, aber es muss das Jahr Null GEBEN!!!!

    sonst würde man doch sofort von -1 auf +1 springen (nur im Nachhinein gesehen). Ansonsten hätte sich ein Ereignis vor 10.000 Jahren (vor dem 01.01.2000) wohl 7999 v. Chr. ereignet.

    LOGISCH?

    Was viele falsch machen, ist, das Problem geschichtlich anzugehen (gab es das Jahr 0 oder nicht?).
    Aber die Frage ist, wann der JAHRTAUSENDwechsel stattfand. Und DIE Frage KANN man nur mathematisch beantworten.

    Gut, ich hoffe, die Frage ist geklärt!

    Sylvester 1999 ebnete uns den Weg in ein neues Jahrtausend und sonst nix!

  28. Sepp hat am 27. Mai 2005 um 14:26 Uhr geschrieben:
    Glaub ich nicht
    es klingt doch viel logischer wenn das Jahr 2000 der beginn des neuen Jahrtausends ist.
    Und noch was Jesus wurde nicht am 24 bzw. 25 geboren sondern am 6.
    Es wurde früher durch Martin Luther vom 6. auf den 18 verschoben und dann von den Christen auf den 24 bzw. 25.

  29. Jens hat am 07. Oktober 2005 um 16:11 Uhr geschrieben:
    Unterschied: Jahr 2000 und 2000stes Jahr
    Das Jahr 2000 ist das 2001. Jahr nach der Zeitrechnung. Das Jahr 1999 war das tausendste Jahr im zweiten Jahrtausend. Und mit Abschluss des tausendsten Jahres sind wieder tausend Jahre vorbei. Daher ist der Millenniumswechsel von 1999 auf 2000 vollzogen worden.

  30. walter k hat am 31. Dezember 2009 um 21:07 Uhr geschrieben:
    jesus ist nicht am 24.12. geboren, das ist auch völlig wurscht.
    jede jahreszählung beginnt zu einem zeitpunkt null desd 1. jahres. da ein jahrtausend 1000 jahre hat, begann das 3. jahrtausend am 1.1. 2001.

    es ist schon erschreckend, wieviele schwachköpfe hier unterwegs sind. glücklicherweise gibt es auch eineige mit durchblick, obwohl diese "mathematische aufgabe" von jedem 3.klässler gelöst werden mößte.

  31. Peter hat am 15. April 2011 um 11:15 Uhr geschrieben:
    Das neue Jahrtausend begann definitiv am 1.1.2001. Ich bin ja auch im 20. Jahrhundert geboren (1966) und nicht im 19. Und weshalb? Eben, weil das 20. Jahrhundert am 31.12.2000 endet.

Dein Kommentar

Bitte nur Ziffern eingeben!