Muskelkater

Erstellt von DM-Lady am 23. November 2005 um 13:49 Uhr

Bis heute glauben viele Leute, der Muskelkater nach dem Sport käme von Milchsäure-Einlagerungen in den Muskeln. Das hat sich als falsch erwiesen. Tatsächlich ist es so, dass an den Muskeln bei ungewohnten, übermäßigen Bewegungen kleine Verletzungen entstehen - winzige Muskelfaserrisse, die sich ein bis zwei Tage nach der Belastung entzünden. Die heilen aber auch relativ schnell wieder ab und man braucht sich keine Sorgen machen. Aus diesem Grund sollte man auch nicht täglich Sport treiben, sondern 2 bis 3 Tage dazwischen pausieren - damit die Muskulatur sich erholen und regenerieren kann.


Bookmark

Seite bei Mister Wong bookmarken Seite bei Linkarena bookmarken Seite bei Delicious bookmarken Seite bei Yahoo bookmarken Seite bei Google bookmarken

Bewerten

12345
1.00 (17 Stimmen)

Weitere Ammenmärchen aus "Medizin & Gesundheit"

Kommentare zu diesem Ammenmärchen (Kommentar schreiben)

  1. Flitzer hat am 30. November 2005 um 15:38 Uhr geschrieben:
    Nicht übertreiben!
    Man soll also nicht täglich Sport machen, Quatsch. Wer ordentlich austrainiert ist, bekommt keinen Muskelkater. Zumindest nicht in "seiner Sportart". Da muss man schon deutlich mehr als üblich gemacht haben um Muskelkater zu bekommen. Aber wenns dann doch zur Muskelkatze kommt, dann sollte man wirklich 1- 3 Tage kürzer treten.

  2. holger hat am 06. Dezember 2005 um 19:27 Uhr geschrieben:
    @Persona non grata
    Bleibende Schäden sind wohl kaum zu erwarten, daher vom rein Physiologischen: Wenn es ihr und Dir nichts ausmacht, selbstverständlich.

    -- Allerdings sind dabei, neben verschiedenen naheliegenden Fähigkeiten auch Fragen der sozialen Kompetenz von Belang. Da aber scheint's bei Dir zu hapern, weshalb ich eher auf "nein" tippen würde. Freilich völlig unabhängig davon, ob Du Muskelkater hast oder nicht.

  3. setus hat am 12. Januar 2010 um 09:28 Uhr geschrieben:
    @personanongrata
    Ich denke, da besteht bei Dir keine Gefahr.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, bei denen, die gerne darüber reden (schreiben) zwar viel Theorie, aber ganz wenig Praxis vorhanden ist.

Dein Kommentar

Bitte nur Ziffern eingeben!