Hefe soll nicht mit Salz in Berührng kommen!

Erstellt von Ursula Eichiner am 29. Januar 2005 um 11:06 Uhr

Dieser Irrtum wird schon seit vielen Jahren immer noch in der Hauswirtschaft gelehrt.
Entstanden ist dieser Irrtum wohl deshalb, weil ein GEGANGENES Hefeteiglein zusammenfällt, wenn Salz darauf gestreut wird. Aus diesem Phänomän ist wahrscheinlich dieses Ammemärchen entstanden. Aber: Wenn man auf ein gegangenes Hefeteiglein Zucker streut, entstehet der gleiche Effekt! Salz und Zucker entziehen dem Teiglein das Wasser und lassen aus dem Teiglein die Luft entweichen.
In den Klezenbrot Rezepten der Samerberger Bäuerinnen werden 5 Hefewürfel mit einer handvoll Salz aufgelöst und der Hefeteig wird wunderbar. Also: Hefe verträgt sehr wohl Salz, nur nicht in jedem Zustand! In diesem empfindlichen Zustand versträgt sie aber auch keinen (Kristall-) Zucker, der doch die Nahrung der Hefe ist! - Getestet zusammen mit meinem Lehrmädchen 1980.


Bookmark

Seite bei Mister Wong bookmarken Seite bei Linkarena bookmarken Seite bei Delicious bookmarken Seite bei Yahoo bookmarken Seite bei Google bookmarken

Bewerten

12345
1.00 (11 Stimmen)

Weitere Ammenmärchen aus "Ernährung & Nahrungsmittel"

Kommentare zu diesem Ammenmärchen (Kommentar schreiben)

  1. ingo hat am 02. Februar 2005 um 18:42 Uhr geschrieben:
    hefe
    es stimmt, für zubereitung von gebäcken ist es egal wenn es zusammen kommt oder nicht. es wird noch von altbacken-leuten vermittelt. es liegt daran, weil die hefe noch vor über 50 jahren und länger noch sehr wertvoll war. zb. in bäckereien mussten damals die lehrlinge lange wege fahren um hefe zu besorgen von größeren bäckereien. heute ist hefe an jeder ecke zu bekommen. hoffe ich konnte zu beitragen. ingo

  2. gerhard preußner hat am 15. Februar 2005 um 11:57 Uhr geschrieben:
    hefe/salz
    als bäcker und teigmacher sage ich zu diesem thema nur folgendes: wir achten immer darauf das hefe und salz dem teig möglichst getrennt zugegeben werden.eine andere vorgehensweise hatte immer eine triebverzögerung zur folge.

Dein Kommentar

Bitte nur Ziffern eingeben!